Am gestrigen Samstag machten sich drei Starter aus Friedrichshafen auf den Weg nach Radollfzell ins Kletterwerk um beim Jugend Funcup Walls 'N Bloc mit zu machen. Gemeinsam mit knapp sechzig anderen Startern bekamen wir kurz vor elf unsere Laufzettel und waren erstaunt, dass es 23 Routen und 44 Boulder plus Dyno Contest zu klettern gab. In den folgenden fünf Stunden gaben unsere Starter, die alle in der Altersklasse 6-10 unterwegs waren ihr bestes. Sie kletterten und boulderten wie die Wilden. Etwa zwei drittel der leichteren Routen waren machbar, der Rest forderte die älteren Starter hersaus.

Zu Beginn der Sommerferien war die JLK vom 27.7. – 6.8. im Trainingslager in der Fränkischen Schweiz. Auf der Zeltwiese in Weidmannsgesees schlugen wir unsere Zelte auf. Wir haben viel eingekauft, viel gegessen, viel gekocht und anschließend auch viel gespült. Unsere Köche haben super lecker gekocht. Das Highlight waren die Schokobananen.

BJsh_001.jpg

Mit Alina Huber und Kirian Fink machte sich am Samstag eine kleine aber feine Auswahl unserer JLK, um Trainer Sören Hörz auf den Weg zum 1. Exxpozed Boulderjam.

DSC 3544a webNachdem die JLK wegen einer Veranstaltung aus der gewohnten Halle vertrieben worden war, hatten die Trainer eine Idee. Wir durften netterweise an die Außenwand am GZG. Es war zwar etwas sonniger und damit heißer als gedacht. Das hielt uns aber nicht davon ab, einige Routen abzuspulen. Das Eis zur Abkühlung für zwischendurch half sicherlich dabei, bis zu neun Touren zu klettern.

Die Wand ist zwar leider nicht allzu hoch, aber besser als nichts tun ist es allemal. Und getreu dem Motto "Schweiß ist Schwäche, die den Körper verlässt" ist jetzt definitiv keine Schwäche mehr in uns übrig ;-). Gut trainiert geht es dann nächste Woche in die Fränkische, wo wir hoffentlich unsere Kraft gut an die Felsen bringen.

Am vergangenen Samstag fanden sich fünf JLK'ler an der Kletterhalle ein, um trotz Regen an den Fels zu starten. Die Überhänge in Bürs solten trocken bleiben, dass das Wetter aber noch so gut wurde hatten wir dann doch nicht erwartet.

alt