Erzählen, was man denn schon so alles an Hochtouren bisher gemacht hat. Damit fängt es für jeden Teilnehmer an, der beim Hochtourenkurs 2 dabei sein will, bevor er oder sie überhaupt akzeptiert wird. Immerhin geht es hier darum,

dass keine Basics wie Spaltenbergung und mit Steigeisen-Gehen gelernt werden sollen, sondern darauf wird aufgebaut. So haben sich recht schnell genug Teilnehmer gefunden, dass am Ende eine bunte Truppe aus fünf Teilnehmern, zwei Trainern und einer Traineranwärterin zusammenkam.

 

Zum Tourenportal AlpenvereinAktiv gibst es aktuell eine Umfrage auf der Webseite des DAV. Wer das Tool nutzt oder darüber nachdenkt ist hier gerne eingeladen Feedback zu geben:

https://www.alpenverein.de/huetten-wege-touren/touren/alpenvereinaktiv/umfrage-zu-alpenvereinaktiv-com_aid_33774.html

 

16.02.2019 116.02.2019 2

Am 16.02.2018 haben sich acht Skialpinisten der Sektion mit Rayk in die Silvretta begeben um die Herausforderung „1900hm auf die Verhupfspitze“ anzunehmen. Und – Sie haben alle geliefert –  Chapeau. Alle wurden belohnt, mit tollem Wetter einem alpinen Gipfelanstieg und sehr gutem Schnee!

Am 2. Feb. starteten 9 Teilnehmer mit Christian Ritter und Rayk Gersten an den Diedamskopf zum Skitechniktraining fürs 2019 SK04 01Gelände.

Los gings gleich mal von der Bergstation bis ins Tal zum gemütlichen Einfahren und beweglich werden. Bis wir unten waren hatten wir dann doch bereits 5 Technikübungen verabreicht bekommen. Die, wie es sich am Ende der Abfahrt zeigte, auch gleich bei den sich ändernden Schneebedingungen von Nutzen waren.

Bis zum Mittag ging es dann bei mäßig optimalen Sichtverhältnissen auf verschneiter Piste so weiter und wir lernten zentral auf dem Ski zu stehen, die Bergstemme, das aktive Einleiten des beidbeinigen Drehabstoss mit Vertikalbewegung und vieles, vieles mehr. 

                         Bericht und Bilder  Rayk Gersten

Totalphütte Lawine

Die beliebte Totalphütte am Aufstieg vom Lünersee zur Schesaplana ist durch eine Staublawine schwer beschädigt worden.

Ein Tourengeher hatte die Schäden bei der Totalphütte oberhalb des Lünersees entdeckt.

 

 

 

Hier der Bericht von Vorarlberg ORF 

und der

Bericht von Vorarlberg Online