Skitechniktraining und Tour im tief verschneiten Bregenzerwald

Am 2. Feb. starteten 9 Teilnehmer mit Christian Ritter und Rayk Gersten an den Diedamskopf zum Skitechniktraining fürs 2019 SK04 01Gelände.

Los gings gleich mal von der Bergstation bis ins Tal zum gemütlichen Einfahren und beweglich werden. Bis wir unten waren hatten wir dann doch bereits 5 Technikübungen verabreicht bekommen. Die, wie es sich am Ende der Abfahrt zeigte, auch gleich bei den sich ändernden Schneebedingungen von Nutzen waren.

Bis zum Mittag ging es dann bei mäßig optimalen Sichtverhältnissen auf verschneiter Piste so weiter und wir lernten zentral auf dem Ski zu stehen, die Bergstemme, das aktive Einleiten des beidbeinigen Drehabstoss mit Vertikalbewegung und vieles, vieles mehr.

2019 SK04 02

Nachmittags klarte es auf und so galt es bei nun strahlendem Sonnenschein das Gelernte im freien Gelände in die Tat umzusetzen.

Abends ging es Richtung dem idyllisch gelegenen Neuhornbachhaus. Da wir aber den letzten Lift nur knapp verpasst hatten, kamen wir auch noch in den Genuss einer kleinen Skitour. Bestens umsorgt von Hüttenwirt Gebhard und seinem Team verbrachten wir dort einen netten Abend.

Nachts und den Sonntag über schneite es ergiebig , wie der Wetterbericht vorhergesagt hatte. Da die Skitouren vom Neuhornbachhaus über der Waldzone liegen, wo die Orientierung schwierig ist, bevorzugten wir ins Tal abzufahren und ein kurzes Stück bis nach Au zu fahren, um von dort aus eine angemessene Skitour auf das Brendler Lug zu starten. Die Mühen des knapp 1000 Höhenmeter Aufstiegs wurden dann mit einer grandiosen Powder-Abfahrt belohnt. Und damit endete dieses lehrreiche und schöne Skiwochenende.

Bericht und Bilder  Rayk Gersten