© DAV/Hans Herbig

Seniorengruppe sucht Unterstützung

03.10.2022

Wir suchen also Vereinsmitglieder, die im Sommer- oder Winterhalbjahr einmal, vielleicht auch zweimal oder öfters, eine Tour für die Seniorengruppe planen, organisieren und durchführen.

Sehr geehrte Bergfreunde

Als Leiter der „Seniorengruppen“ der Sektion des DAV Friedrichshafen und möchte Ihnen unsere Wandergruppen vorstellen.

Die Dienstagssenioren wandern nach dem Motto „2000 drunter und drüber“.

Sie machen Touren bis nahezu 1000 Hm und 5 Std. Dauer im T2-T3 Bereich.

Die Mittwoch -Senioren lassen es etwas gemütlicher angehen.

„1000 drunter und drüber ist bei ihnen das Motto. Touren, die bis 3 Stunden dauern bei etwa 300 Hm.

Unsere Seniorengruppen sind gut organisiert und bieten ein umfangreiches Programm, das sehr gerne angenommen wird. Unsere Touren sind Gemeinschaftstouren. Jede Wanderung wird von einer Wanderführerin oder einem Wanderführer vorbereitet und geleitet. Die Wanderführerinnen und Wanderführer machen diese Tätigkeit ehrenamtlich. Ohne ihr hohes Engagement könnten die Seniorengruppen nicht bestehen.

Heute wende mich mit einem speziellen Anliegen an Sie:

Durch den altersbedingten Wechsel haben wir einen hohen Bedarf an „Nachwuchskräften“ bei Wanderleiterinnen und Wanderleitern.

Wir suchen also Vereinsmitglieder, die im Sommer- oder Winterhalbjahr einmal, vielleicht auch zweimal oder öfters, eine Tour für die Seniorengruppe planen, organisieren und durchführen. 

Natürlich mit tatkräftiger Unterstützung durch die Gruppenleitung oder durch Gruppenmitglieder. Damit ist nicht eine umfangreiche Vereinstätigkeit oder dauernde Mitgliedschaft in der Seniorengruppe verbunden. 

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Brauchen Sie noch weitere Informationen? Dann wenden Sie sich bitte an mich! Ich gebe Ihnen jede Auskunft die Sie benötigen und mache Sie auch mit der Tourenplanung bekannt. Ihr Engagement in unserer Gruppe wäre uns höchst willkommen und ich danke Ihnen jetzt schon im Namen der Senioren*innen des DAV Friedrichshafen für das Angebot.

Mit freundlichem Bergsteigergruß

Eugen Lippus                                               Kontakt