Aktuelle News der Umweltgruppe

Im Einsatz für den alpinen Schutzwald.  | © Foto DAV_Arvid Uhlig.jpg
Aktion Schutzwald 2024
05.03.2024

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Deutsche Alpenverein freiwillige, einwöchige Arbeitseinsätze im alpinen Schutzwald - von Oberstaufen im Allgäu über Bad Tölz bis nach Berchtesgaden. Melde dich jetzt an unter Aktion Schutzwald. 

Bei einigen Aktionswochen sind noch Plätze frei. An der Aktion Schutzwald können alle ab 18 Jahren, DAV-Mitglieder und Nicht-Mitglieder teilnehmen.

Seeputzete 2023 | © Foto: Stadt Friedrichshafen
Seeputzete: Wer macht mit?
Am Samstag, 24. Februar ist wieder Seeputzete.
21.02.2024

Das Bild zeigt die Seeputzete 2023. Foto: Stadt Friedrichshafen/Wochenblatt

Wer mitsammeln will, kann um 9.30 Uhr an den Parkplatz am CAP-Rotach an der Rotach Mündung in der Lindauer Straße 2 kommen.

Die Aktion dauert voraussichtlich bis 12 Uhr.

Klimaschutz | © DAV / Julian Rohn
CO2-Bilanz - Was bedeutet das für die Sektion Friedrichshafen
Ergebnisse und Folgen aus dem Jahr 2022
20.12.2023

Sämtliche CO2-Flüsse, die auf die Sektion Friedrichshafen zurückgehen, müssen spätestens ab 2022 für jedes Jahr bilanziert werden. 

Auf Basis dieser Emissionen und des DAV-internen CO2-Preises muss in der Sektion ab 2023 ein „Klimaschutzbudget“ für Klimaschutz fördernde Maßnahmen bereitgestellt werden. 

Konkret bedeutet das, dass bei allen Veranstaltungen der Sektion die Anreisedaten, alle Einkäufe der Sektion, alle Gebäudedaten der Sektion in Bezug auf CO2-Emissionen dokumentiert werden müssen.

Wieviel CO2 verursacht (m)eine Bergtour | © Illustration AdobeStock
Wir suchen Mitwirkende für die Umweltgruppe und die CO2 Bilanzierung
13.11.2023

Wenn Du Dich mit Deinen Ideen, Anliegen und deiner Arbeit in den Klimaschutz, den Umweltschutz, die Umwelt-Arbeit einbringen, wenn Du Dich sinnvoll betätigen willst: Gerne! Wir treffen uns in der Regel 1mal pro Monat im DAV Haus oder online.

Panorama vom Wartenberg | © Titelbild: Holger von Briel
Ländle leben lassen
Beton wächst im Kopf. - S'ländle wächst im Herzen.
02.05.2023

Volksantrag gegen den Flächenfraß gestartet: Jetzt bei der Unterschriftensammlung mitmachen!

Gemeinsam mit 16 anderen Umwelt- und Naturschutzverbänden hat der DAV-Landesverband den Volksantrag „Ländle leben lassen – Flächenfraß stoppen“ auf den Weg gebracht, um dem steigenden Flächenverbrauch – also die Umwandlung von unbebauter Natur in Siedlungs- und Verkehrsflächen – in Baden-Württemberg entgegenzutreten.

© DAV/Hans Herbig
Planzen bestimmen
Hilfreiche Apps
20.02.2023

Unser Naturschutzreferent empfiehlt Apps, mithilfe derer Pflanzen nach der Tour zu Hause in Ruhe bestimmt werden können

Bei der Aktion Schutzwald der Natur etwas zurückgeben | ©  Foto DAV / Arvid Uhlig
Bei der Aktion Schutzwald der Natur etwas zurückgeben
einem umfangreichen Pro­gramm mit bis zu 20 Aktionswo­chen.
16.02.2023

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Deutsche Alpenverein freiwillige, einwöchige Arbeitseinsätze im alpinen Schutzwald - von Oberstaufen im Allgäu über Bad Tölz bis nach Berchtesgaden. Melde dich jetzt an!

© DAV/Hans Herbig
Neues zur C02-Studie
DAV Friedrichshafen for Future
21.09.2022

Seit 3 Monaten beschäftigen wir uns nun in der Umweltgruppe mit der CO2 Studie. Wie sind ja als Pilot- Sektion ausgewählt worden.

© DAV/Hans Herbig
Umweltgruppe“ DAV Friedrichshafen for future“ Konstitution
17.09.2021

Am Donnerstag, den 21.November 2019 hat sich Umweltgruppe „DAV Friedrichshafen for future“ zu ihrer konstituierenden Sitzung  getroffen. 10 Interessierte waren zusammengekommen.

Der DAV wird klimaneutral!

 

In der Hauptversammlung 2019 haben der DAV und seine Sektionen mit ihrem Beschluss zum konsequenten Klimaschutz den Weg bereitet für das Ziel der Klimaneutralität des DAV. In der diesjährigen Hauptversammlung wurde nun das konkrete Vorgehen hierfür beschlossen.

Es wurde die Klimaschutzstrategie mit dem Grundprinzip „Vermeiden vor Reduzieren vor Kompensieren“ verabschiedet.

Mit dem Klimaschutzkonzept wird der Strategie ein Rahmen zur Umsetzung gegeben.

Im ersten Schritt wird für das Jahr 2022 eine Emissionsbilanzierung für unsere Sektion durchgeführt, die dann als Basis für die Ziele der nächsten Jahre dient. Sie ist auch die Grundlage zur Identifikation unserer Handlungsfelder, die wir als Erstes angehen werden müssen.

Der Klimaschutz erfordert Veränderung und Veränderung weckt bei uns Menschen Ängste. Das haben die Diskussionen auf der Hauptversammlung vor der Beschlussfassung gezeigt. Aber auch erste Gespräche mit einzelnen Mitgliedern haben gezeigt, dass es noch sehr viel Sorgen und Bedenken gibt.

Ziel dieses Konzept ist es nicht, uns das Erleben unserer Bergwelt zu verbieten, sondern ein Umdenken zu erreichen, es anders zu machen und dadurch unsere einmalige Bergwelt und die Natur zu erhalten.

Lasst uns gemeinsam diesen Weg beschreiten und gemeinsam unser Ziel erreichen.

Thomas Huber

1. Vorsitzender

Pilotprojekt CO2-Bilanzierung - die DAV Sektion Friedrichshafen ist mit dabei!

 

Der Deutsche Alpenverein hat auf seiner Hauptversammlung 2019 eine Resolution verabschiedet, die zu einer konsequenteren Klimapolitik auffordern soll - denn: "Die Zeit des Zauderns ist vorbei, wir müssen handeln. Jetzt!"

In diesem Zusammenhang soll in den nächsten Jahren eine Bilanzierung alles Sektionen erfolgen, um konkrete Schritte in Angriff nehmen zu können.

Um diese Bilanzierung in den Sektionen erfolgreich umsetzen zu können, bedarf es einer Arbeitsgrundlage. Daher hat der Bundesverband im November 2020 mit einem Aufruf geeignete Sektionen gesucht, die in einer moderierten Pilotphase eine solche Bilanz für ihre Sektion erstellen wollen. Da mit der Umweltgruppe ein engagiertes Team in unserer Sektion besteht, lag eine Bewerbung auf der Hand.

Im Rahmen des DAV-Klimaschutzkonzepts beteiligen sich sieben DAV-Sektionen aus Baden-Württemberg als Pilotsektionen an einer CO2-Bilanzierung. Wir sind stolz, bereits bei dieser Phase dabei zu sein!

Die Bilanzierung wird vom Expertenkreis „CO2-Bilanzierung“ begleitet, der das Ziel verfolgt, einen Leitfaden zur Datenerhebung und ein Tool für die Bilanzierung aller DAV-Sektionen zu erarbeiten. Die Arbeit der Pilotsektionen wird ab dem 2. Quartal 2021 starten. Diese DAV-Sektionen aus BW sind dabei: Friedrichshafen, Heilbronn, Karlsruhe, Konstanz, Lörrach, Reutlingen, Schwaben.

 

Rudolf Zahner naturschutz@dav-fn.de

Natürlich ist Winter! Aber...

DAV-FN | © DAV München BGS
© DAV München BGS

Der Winter ist da. Für uns alle, die wir auf Tourenski und Schneeschuhen unterwegs sind, stellen sich viele Fragen: Ist Bergsport angesichts der sehr schwierigen Corona-Infektionslage überhaupt möglich? Und sinnvoll? Wie wird sich die Schließung der Skilifte und die De-facto-Schließung der Grenzen auswirken? Wann und wo wird es voll sein? Welche Auswirkungen wird das haben, und wie können wir gut darauf reagieren? Eines steht fest: Dieser Winter wird eine besondere Herausforderung. Für die Einheimischen, für die Natur und für uns Aktive. Denn wir sind nicht nur viele, wir sind auch sehr unterschiedlich. Einige von uns sind Profis, andere haben viel Erfahrung, manche auch weniger. Und einige unter uns steigen in diesem Jahr erst ein ins Skitouren- und Schneeschuhgehen. Gute Informationen sind deshalb wichtig. Und ein Appell. Der DAV startet seine neue Kampagne #Natürlich Winter.

Jetzt bist du gefragt: das F.U.N.-Prinzip

F - sei freundlich

U - handle umsichtig

N - schone die Natur

Mehr zur Kampagne #Natürlich Winter